Polster- und Dekorationsnäher

Der Beruf der Polster- und Dekorationsnäher/-innen ist staatlich anerkannt, dauert 2 Jahre und gliedert sich im wesentlichen in drei Aufgabenbereiche:

  • Polsterbezügeherstellung
  • Dekorationsherstellung
  • Herstellen von Bezügen und Überwürfen

Polster- und Dekorationsnäher/-innen  arbeiten in Fachbetrieben des Handwerks und in Betrieben, die entsprechende Dienstleistungen anbieten, z.B. in Raumausstattungs- und Innendekorationsabteilungen von Warenhäusern, in gewerblich-technischen oder künstlerischen Nähateliers, in Nähbetrieben der Industrie, des Möbelhandels oder auch  an Bühnenwerkstätten.

Die Auszubildenden im Polster- und Dekorationsnäherhandwerk lernen kreativ und vielseitig in Kooperation von Schule und betrieblicher Ausbildung folgende Inhalte:

  • Ausführen von Näharbeiten
  • Anwenden von Bügeltechniken
  • Fertigen von Raumdekoration
  • Fertigen und Beziehen von Polsterbezugsteilen
  • Herstellen von Bezügen und Überwürfen (Hussen)
  • Ausführen von Verzierungs- und Abschlussarbeiten
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen  
  • Berechnen von Kosten der erbrachten Leistungen
  • Arbeitsplätze einrichten, Maßnahmen zum Gesundheits-, Unfall- und Umweltschutz ergreifen
  • Informations- und Kommunikationstechniken anwenden, Arbeitsergebnisse beurteilen und dokumentieren

Außerschulische Ansprechpartner

Neuigkeiten

Mit Fertigstellung seines erweiterten und sanierten Hauptgebäudes ist das Fritz-Henßler-Berufskolleg gemeinsam mit der Stadt Dortmund als Bauherr und dem Architekturbüro SSP aus Bochum durch das Ministerium für Schule und Bildung und (in Zusammenarbeit mit) der Architektenkammer NRW mit dem »Schulbaupreis NRW 2018« ausgezeichnet worden.

Weiterlesen