Medientechnologen Siebdruck

Die Medientechnologen und Medientechnolginnen Siebdruck erstellen Produkte in unterschiedlichen Formen und Materialien. Ob aus Papier, Glas oder Kunststoff, ob runder Kugelschreiber oder megagroßes Poster, lichtbeständige Farben und wetterfeste Materialien machen den Siebdruck überall einsatzfähig. Auch Fahrzeuge und City-Light-Poster werden in diesem Verfahren bedruckt.

Siebdruck funktioniert, indem die Farbe durch ein Sieb, die Druckform, gedrückt wird. Der Farb­auftrag kann dabei fünf- bis zehnmal so dick sein wie bei anderen Druckverfahren. Er eignet sich daher besonders für hochwertige Werbedrucke, Schilder und Plakate, aber auch für technische Lösungen. Ohne Siebdruck fährt kein Auto, fliegt kein Flugzeug, läuft kein Fernseher. Die Medientechnologen und Medientechnologinnen bereiten in diesem Prozeß die Vorlagen für die Siebdruckvorstufe vor und stellen die Siebdruckform her. Sie wählen die passenden Materialien aus und führen die Produktionsplanung durch. Sie kontrollieren und steuern den Druckprozess und sorgen für das perfekte Finishing.

Sie beherrschen aber nicht nur den Siebdruck, sondern arbeiten auch mit digitalen Druck­verfahren, genannt Large Format Printing, kurz LFP. Oft kommt bei kleinteiligen Produkten auch der Tampondruck zum Einsatz, mit dem z.B. Modellautos, Kugelschreiber oder andere dreidimensionale Produkte bedruckt werden können.

Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

  • Planen des Ablaufs von Druckaufträgen
  • Siebdruckvorstufe und Druckformherstellung
  • Vorbereiten des Siebdruckprozesses
  • Steuern von Siebdruckprozessen
  • Siebdruckweiterverarbeitung
  • Drucktechnologien und -prozesse
  • Instandhalten von Druckmaschinen
  • Betriebliche Kommunikation
  • Spezialisierung

Neuigkeiten

Aufgrund der Entscheidung der Landesregierung vom 19.01.2021 findet weiterhin bis zum 14.02.2021 kein Präsenzunterricht statt!

Weiterlesen