Hochbaufacharbeiter

Ausbildung im Überblick

Hochbaufacharbeiter/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Er ist dem Berufsfeld Bautechnik zugeordnet. Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Der schulische Teil der Ausbildung erfolgt im Blockunterricht.

Nach Abschluss der zweijährigen Ausbildung kann die Ausbildung um 1 Jahr verlängert werden und der Berufsabschluss Maurer/-in oder Stahlbetonbauer/-in erworben werden.

Fächerkanon in der Berufsschule

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Baustoff- und Baukonstruktionstechnik
  • Bautechnische Kommunikation

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Religionslehre
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport/Gesundheitsförderung

Neuigkeiten

Mit Fertigstellung seines erweiterten und sanierten Hauptgebäudes ist das Fritz-Henßler-Berufskolleg gemeinsam mit der Stadt Dortmund als Bauherr und dem Architekturbüro SSP aus Bochum durch das Ministerium für Schule und Bildung und (in Zusammenarbeit mit) der Architektenkammer NRW mit dem »Schulbaupreis NRW 2018« ausgezeichnet worden.

Weiterlesen