Gebäudereiniger

Weiterbildung

Das Berufsbild des Gebäudereinigers und der Gebäudereinigerin ist einem ständigen Wandel unterworfen, der vor allem durch die Weiterentwicklung von Reinigungsverfahren, -materialien, -chemie und der Digitalisierung getragen wird. Um immer auf dem neuesten Stand und damit konkurrenzfähig zu sein, ist eine beständige Fort- und Weiterbildung der Facharbeiter/-innen unabdingbar. Ansprechpartner für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sind die Handwerkskammern und Innungen. Auf dem Markt gibt es ferner eine Reihe von kommerziellen Anbietern, zu denen auch die Herstellerfirmen von Maschinen oder Reinigungsmitteln gehören.

Weiter- und Fortbildung

Wer sich nach seiner Gesellenausbildung weiterbilden möchte, dem stehen folgende Alternativen zur Verfügung:

  • Meisterausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk
    (Informationen gibt es zum Beispiel bei der Handwerkskammer oder den Innungen)
  • Bachelorstudiengang, Studienrichtung Hygienemanagement
    (z.B. an der Hochschule Niederrhein in Krefeld)
  • Bachelorstudiengang, Studienrichtung Lebensmitteltechnologie
    (z.B. in Mönchengladbach, Bonn)
  • Bachelorstudiengang, Studienrichtung Facility Management 
    (z.B. in Münster)

Im Gebäudereiniger-Handwerk gibt es natürlich auch eine große Anzahl von Fortbildungsangeboten. Hierzu zählen u.a. folgende Bereich

  • Geprüfter Objektleiter bzw. Geprüfte Objektleiterin
  • Desinfektor/-in
  • Sachkundefortbildungen im Bereich der Schädlingsbekämpfung

Neuigkeiten

Planungsbeteiligte des Deutschkurses

Lange wurde über den Bedarf gesprochen und nach Möglichkeiten gesucht: Ab sofort gibt es für Schüler/-innen, die eine Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk am Fritz-Henßler-Berufskolleg absolvieren, die Möglichkeit, montags und mittwochs nach dem Schulunterricht an einem zusätzlichen Sprachtraining teilzunehmen. Die Schüler/-innen erhoffen sich durch die Kursteilnahme die Möglichkeit zu bekommen, die Kommunikationsfähigkeit im Berufs- und...

Weiterlesen