Ausbildung plus Fachhochschulreife

Bei dem Bildungsgang »Ausbildung plus Fachhochschulreife« handelt es sich um zusätzlichen Berufsschulunterricht in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften, der zum Erwerb der Fachhochschulreife notwendig ist.

Dieser zusätzliche Unterricht wird in einem wöchentlichen Umfang von 4-5 Unterrichtsstunden am Karl-Schiller-Berufskolleg (voraussichtlich 14-tägig an Samstagen) oder am Robert-Bosch-Berufskolleg (voraussichtlich an einem Abend von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr) ab dem 2. Schulhalbjahr 2021/22 angeboten und erstreckt sich über zweieinhalb Jahre bis zum erfolgreichen Abschluss der dualen Ausbildung.

Die Aufnahmevoraussetzungen sind der Nachweis des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) sowie ein bestehendes und gültiges Ausbildungsverhältnis. Der Ausbildungsbetrieb muss zudem der Teilnahme am Bildungsgang »Ausbildung plus FHR« zustimmen.

Im Rahmen des RBZ-Schulversuchs werden Auszubildende aus allen acht Berufskollegs der Stadt Dortmund in diesem Bildungsgang gezielt auf die Fachhochschulreifeprüfung vorbereitet.

Am Ende der Ausbildung wird neben der Berufsabschlussprüfung vor der jeweiligen Kammer die Fachhochschulreifeprüfung an denjenigen Berufskolleg abgelegt, an dem der zusätzliche Unterricht erteilt wird.

Anmeldung

Anmeldungen zu diesem doppelqualifizierenden Bildungsgang sind nur mit einem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformular möglich.

Das Anmeldeformular finden Sie hier als Download.

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Macht mit!

Wettbewerb der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Weiterlesen