Destillateure

Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung zum Destilllateur und zur Destillateurin dauert 3 Jahre und findet im dualen System, d. h. im Betrieb und in der Berufsschule statt. Während im Ausbildungsbetrieb überwiegend die praktischen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden, unterstützt die Berufsschule dies durch die Vermittlung weiteren Fachwissens. Praktische Unterrichtssequenzen in der Berufsschule führen zu einer Verzahnung von Theorie und Praxis.

Für alle Ausbildungsinteressierten in Deutschland ist das Fritz-Henßler-Berufskolleg der Stadt Dortmund die zuständige Berufsschule. Der Unterricht findet in der Außenstelle Ruhrallee als Blockunterricht in 2 Blöcken zu je 6-7 Wochen pro Ausbildungsjahr statt.

Die berufsübergreifenden Fächer sind Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre, Religion und Sport/Gesundheitsförderung. Die berufsbezogenen Fächer sind Wirtschafts- und Betriebslehre, Technologie einschließlich TechnologischerÜbungen und TechnischeMathematik. Die Ausbildung in der Schule wird durch Übungen mit der schuleigenen Destillieranlage, Arbeiten im Labor und durch Computersimulationen unterstützt.

Unterrichtsprojekte, Betriebsbesichtigungen, Expertenseminare und Abteilungsfeste runden das Angebot ab. Der Unterricht erfolgt zusammen mit dem sehr verwandten Beruf des Brenners und der Brennerin in einer Klasse. Das Einzugsgebiet für die Destillateure und Destillateurinnen erstreckt sich auf das ganze Bundesgebiet, und vermehrt besuchen auch Auszubildende aus Österreich und Südtirol/Italien den Berufsschulunterricht in Dortmund. Die große Entfernung zwischen Wohn- und Schulort macht es für einige Schüler/-innen erforderlich, sich für die Unterrichtszeit eine Unterkunft in Dortmund (z. B. im Kolpinghaus) zu suchen.

  • Unterrichtsort:
    Ruhrallee 84-90, 44139 Dortmund
  • Prüfungen/Abschlüsse:
    Theoretische und praktische Zwischen- und Abschlussprüfungen finden
    während der Blockzeiten in Dortmund statt.
  • Unterrichtszeiten:
    Blockunterricht: 2 Blöcke mit jeweils 6-7 Wochen pro Ausbildungsjahr
    mit ca. 38 Wochenstunden: Mo.-Do. von 8.00 - 14.45 Uhr, Fr. von 08.00 - 13.00 Uhr

Neuigkeiten

Neuigkeiten | Destillateure

Es müssen nicht immer Äpfel sein…

Das Alte Land – eine Region unweit von Hamburg – gilt als das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas. Hier hat Lea Kim Weßel ihre Ausbildung zur Destillateurin gemacht und nicht nur Obst verarbeitet.

Weiterlesen