Stippvisite in der Sachsenklinik

Am 26. Februar 2020 machten sich 61 Medientechnologen/-innen und Mediengestalter/-innen auf den Weg in die ehemalige Buchdruckmetropole Deutschlands. Eine dreitägige Zeitreise führte uns von der Völkerschlacht über den Buchdruck hin zur Virtual Reality.

In einer lustigen Stadt-Rallye haben die Schüler/-innen Leipzig und seine kulturellen Glanzlichter inklusive einer kreativen Selfie-Challenge erkundet. Ein Besuch in der Sachsen Klinik brachte bisher unentdeckte Moderatorentalente und neue Fans der deutschen Krankenhaus-Kultschnulze »In aller Freundschaft« hervor. In den heiligen Hallen des Mitteldeutschen Rundfunks konnten die Auszubildenden einen Einblick hinter die Kulissen der Fernsehstudios von »Brisant«, «Sachsenspiegel«, «titel-thesen-temperamente« und weiteren Produktionsstätten werfen. Postkarten mit antiken Boston Tiegeln selber zu drucken war einer der Höhepunkte des Besuchs im Museum für Druckkunst. Zwischenmenschliche Beziehungen wurden unter anderem in abendlichen Spielerunden klassenübergreifend mit Werwölfen, Hexen und Jägern vertieft. Im Inneren des Völkerschlachtdenkmals galt es 500 Stufen in engen Wendeltreppen bis zur obersten Aussichtsplattform, ohne Drehwurm und klaustrophobische Ängste, zu überwinden.

Gutenbergs Nachfahren sagen dazu:
#unterhaltsam #näherkommen #klassengemeinschaft #spaß #lustig #amüsiert #abwechslungsreich #plattenromantik #dersolimachtnochimmersinn #hexe! #nimm2mitplöpp #100prozentostalgie #gifchallenge #teamalphaeskommtaufdenteamspiritandasistunserhandwerkaaahu #krassesterort #staytogehter #handstand #kokusnuss #ralk #gurke #warinteressant #kannmanöftermachen #zukurz #vondortmundbisnachleipzig #rallyemiterkältungsfaktor #jochel #dickerzehverstaucht #hashtaglos #banane #schlumpf

 

Text: 61 Schüler-/innen, V. Quentmeier, G. Meiners, J. Terlau, V. Kohaupt, J. Wolter, M. Kwiatkowski, S. Wenner
Fotos: J. Terlau