Volltextsuche

Suche starten


Top-Thema:

Berufskollegtag 2017

Am 14. November findet der 22. Berufskollegtag statt.  Mehr erfahren


Fritz-Henßler-Berufskolleg

Weißenburger Str. 63
44143 Dortmund
Telefon: 0231.50 23 156/55
Telefax: 0231.50 10 777
E-Mail: verwaltung@fhbk.de



Sie befinden sich hier:  News


Schrankbau mit viel Herz und wenig Blut

Die 12 HBT hatte schon ein Jahr lang Fachwissen im bau- und holztechnischem Bereich gesammelt, da erwartete sie ein großes Projekt, wozu sie dieses auch einsetzen sollten. Der Holztechnik-Lehrer Herr Stuible kam nun Anfang des Schuljahres zu uns in die Klasse, um uns einen Auftrag zu stellen. Dieser wurde so formuliert, wie es ein Kunde einem Tischler gegenüber getan hätte. Es ging darum, dass die Lehrer eine Schrankwand benötigen, die sich farblich dem Raum angleicht und genaue Maße einhalten sollte. Des Weiteren würden es insgesamt vier Korpusse sein und je Korpus, sei eine andere Eckverbindung zu wählen. Wir mussten demnach alle Daten aus dem Gespräch herausfiltern, die wir für die technischen Zeichnungen, sowie für den Bau des Möbelstückes hinterher benötigen würden, ohne vom Wunsch des Kunden abzuweichen. Herr Stuible verließ den Raum und hinterließ ein kleines Chaos: So viele Fragen waren im Nachhinein noch ungeklärt, unklar oder im Gespräch ganz einfach vergessen worden zu stellen. Dazu kam noch, dass während die Zeichnungen angefertigt wurden, jede Gruppe (eine Gruppe je Korpuseckverbindung) eine andere Vorstellung an Maßen für den Schrank hatte.

Und nicht nur das: Die Lage spitzte sich zu, als für alles ein Termin festgelegt wurde und wir somit dem Beruf des Tischlers realitätsnah gegenüber standen. Wir hatten Glück, das unser „Kunde“ gerade sehr viel Ahnung von allem hatte und mit der Unterstützung von Herrn Enders wurde alle technischen Zeichnungen pünktlich, normgerecht und vor allem fehlerfrei abgegeben. Damit war es endlich soweit: Das Projekt ging zum praktischen Teil in die Werkstatt. Frau Hobbelink erwartete uns hier mit Herrn Stuible und alle waren mehr oder weniger voller Elan, das Gezeichnete in die Tat umzusetzen. Ich meine einen Schrank hatte ja jeder schonmal aufgebaut und wie der Rest so funktioniert, wussten wir ja auch vom theoretischen Teil her. Jedoch erwies sich alleine schon das Kantenanleimen als Hürde, wobei es doch eigentlich so einfach sein sollte. Aber der Fakt etwas zum allerersten Mal zu machen, und die Motivation es perfekt hinbekommen zu wollen brachte so manchen Fehlschlag mit sich.

Doch wir haben aus diesen Fehlschlägen gelernt und so kam es, dass nach den ersten beiden Korpussen die letzten beiden uns schon geübter von der Hand gingen. Alles in allem schien das vom Anfang her simpel scheinende Projekt uns Nerven gekostet zu haben … Aber jetzt wissen wir, was wirklich hinter dem Bau eines Schrankes steckt, denn im Buch nachschauen kann jeder. Es dann aber von Anfang bis Ende gemeinsam mit der Klasse selbst zu bauen … Nun, diese Ehre wird nur wenigen zuteil. Es gibt wohl kaum einen Schrank da draußen der mit mehr Spaß, Verzweiflung und Klassenzusammenhalt gebaut wurde.

Text: Michelle Staschik, 12HBT
Fotos: R. Stuible


Zurück

Schulbüro

Fritz-Henßler-Berufskolleg
Weißenburger Str. 63
44143 Dortmund
Gebäude F, Raum F.00.04

Tel.: 0231.50 231 56
Tel.: 0231.50 231 55 (Mo., Mi., Do.)
Fax: 0231.50 10 777
Email: verwaltung(at)fhbk.de


Öffnungszeiten:

Mo - Do: 7:30-12:00; 13:00-14:30 Uhr
Fr: 7:30-12:00 Uhr

In den Herbstferien ist das Schulbüro geschlossen.


Bauabteilung

Bornstr. 1 
44135 Dortmund
Tel.: 0231.50 276 26


Abteilung Brauer und Mälzer, Brenner, Destillateure
Ruhrallee 84-90 
44139 Dortmund
Tel.: 0231.50 252 75 

Abteilung Gerüstbau
Bildungszentrum Hansemann
Barbarastr. 7 
44357 Dortmund
Tel.: 0231.54 938 77

 

Planung des FHBK-Neubaus

Die Planung des Neubaus der Fa. SSP zeigt diese Ansicht