Volltextsuche

Suche starten


Top-Thema:

Berufskollegtag 2018

Am 13. November 2018 findet an allen Dortmunder Berufskollegs der Tag der offenen Tür statt. Interessierte sind herzlich willkommen die unterschiedlichen Bildungsgänge und Ausbildungsberufe der einzelnen... Mehr erfahren


Fritz-Henßler-Berufskolleg

Brügmannstr. 25-27a
44135 Dortmund
Telefon: 0231.50 23 155/56
Telefax: 0231.50 10 777
E-Mail: verwaltung@fhbk.de



Sie befinden sich hier:  News


Mit dem Floß durch die Fluten und zu Fuß quer durch den Wald

Gleich zu Beginn des Schuljahres erlebten die Schüler der Klasse 11HBT, Berufsfachschule für Bau- und Holztechnik, 3 Tage zur Einführung in den Bildungsgang.



Am ersten Tag stand eine Flossfahrt auf der Ruhr an. Bei dieser Veranstaltung stehen sich Bauphase und Floßfahrt gleichberechtigt gegenüber. Nicht nur Teambuilding ist hier der Fokus sondern auch das Erlebnis, das Floss gemeinschaftlich gebaut zu haben und bei der anschliessenden Fahrt zu genießen. Die Bauphase dauerte ca. 1 bis 1,5 Stunden, anschließend ging es dann gemeinsam aufs Wasser. Nach etwa 2,5 Stunden Flossfahrt erreichten die Schüler dann den Zielpunkt in Bochum Dahlhausen.



Andreas Weber, der als Förster von Wald und Holz NRW im Forstbetriebsbezirk Dortmund arbeitet, führte die Klasse quer durch den Schwerter Stadtwald. Er vermittelte die Botschaft, dass Forstwirtschaft auch im urbanen Ballungsraum eine wichtige Rolle spielt.  In seiner beratenden Funktion der Privat- und Kommunalwaldbesitzerinnen und -besitzer setzt er sich zudem aktiv für klimastabile Wälder ein. Ein Beispiel dafür ist die Douglasie, die in seinem Forstbetriebsbezirk angepflanzt wird. Diese Baumart besitzt die Eigenschaft, resistent gegenüber langanhaltenden Trockenperioden zu sein. Wobei auch die Jungpflanzen bei der aktuell extrem starken Trockenheit an ihre Grenzen kommen.


Oliver Balke ist Förster in fünfter Generation, doch ist er ein Exot: kein eigenes Revier, geschossen wird nicht.  Balke ist nämlich „Zechenförster“, wie er es formuliert, und zuständig für den Industriewald auf Zeche Zollverein und führte die Klasse am dritten Tag durch die Industriebrachen auf dem Zechengelände.


Die Waldentwicklung auf dem Welterbe zu beobachten, gehört zu Balkes wesentlichen Aufgaben. Und zu den spannendsten, denn: „Wo es in der zweiten Waldgeneration hin geht, weiß keiner.“ Birken - und dann? Die Klasse erlebte, welche Pflanzen sich auf Industrie-brachen als erste ansiedeln - bei Bäumen ist es eben die Sandbirke -, aber ob danach der hierzulande typische Laubmischwald entsteht, ist äußerst ungewiss.


Text und Fotos: H. Busch


Zurück

Schulbüro

Fritz-Henßler-Berufskolleg
Brügmannstr. 25-27 a
44135 Dortmund

Tel.: 0231.50 231 56
Tel.: 0231.50 231 55 (bis 14:00 Uhr)
Fax: 0231.50 10 777
Email: verwaltung(at)fhbk.de


Öffnungszeiten:

Mo - Do: 7:30-12:00; 13:00-14:30 Uhr
Fr: 7:30-12:00 Uhr


Bauabteilung

Bornstr. 1 
44135 Dortmund
Tel.: 0231.50 276 26


Abteilung Brauer und Mälzer, Brenner, Destillateure
Ruhrallee 84-90 
44139 Dortmund
Tel.: 0231.50 252 75 

Abteilung Gerüstbau
Bildungszentrum Hansemann
Barbarastr. 7 
44357 Dortmund
Tel.: 0231.54 938 77

 

Planung des FHBK-Neubaus

Die Planung des Neubaus der Fa. SSP zeigt diese Ansicht