Volltextsuche

Suche starten


Top-Thema:

Schüler des fhbk gewinnt Bundesleistungswettbewerb

Robin James Hartsoe, bis Sommer 2017 Schüler der Klasse GB O4 unseres Kollegen Matthias Baller, hat den praktischen Bundesleistungswettbewerb im Gerüstbauer-Handwerk gegen eine starke Konkurrenz für sich... Mehr erfahren


Fritz-Henßler-Berufskolleg

Weißenburger Str. 63
44143 Dortmund
Telefon: 0231.50 23 156/55
Telefax: 0231.50 10 777
E-Mail: verwaltung@fhbk.de



Sie befinden sich hier:  BerufeGerüstbauer


Die Gerüstbauer

Für einen sicheren und effektiven Ablauf einer Baustelle ist der Gerüstbau unbedingt erforderlich. Gerüstbauer/innen montieren Arbeits- und Schutzgerüste an bestehenden oder noch zu errichtenden Gebäuden. Darüber hinaus werden sie durch die umfangreiche Ausbildung in die Lage versetzt, auch Spezialgerüste, wie Traggerüste als Unterkonstruktion für Stahlbetonbauwerke wie z.B. Brücken, Hängegerüste, Wetterschutzhallen, Tribünen und Bauaufzüge aufzubauen.
Neben dem eigentlichen Aufbau der Gerüste sind sie auch für den Transport und die ordnungsgemäße Lagerung und die Instandhaltung der Gerüstbauteile verantwortlich.

Der Unterricht für die Gerüstbauer findet in unserer Außenstelle in Dortmund-Mengede statt. Es ist die im Jahr 2000 von der Handwerkskammer umgebaute "Zeche Hansemann", die mit modernen Schulungsräumen und Unterkünften optimale Schulungsmöglichkeiten bietet.

Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre. Die Auszubildenden kommen aus NRW, Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein.

Als Eingangsvorraussetzungen ist kein bestimmmter Schulabschluss erforderlich, die Auszubildenden benötigen aber einen Ausbildungsvertrag eines Ausbildungsbetriebes.Sowohl der Schulunterricht als auch die überbetriebliche Ausbildung findet auf dem Gelände des Bildungszentrums Hansemann, Barbarastr. 7, 44357 Dortmund statt. Der Unterricht findet in Blockform mit überwiegend zweiwöchigen Blöcken statt, wobei der Unterricht um 7.30 Uhr anfängt und um 14.30 endet.

Untergebracht werden die Auszubildenden im Internat des Bildungszentrum Hansemann, Barbarastr. 7, Tel.: 0231 / 5493-850

Den Schülern und Schülerinnen werden im Rahmen der Ausbildung, fachliche und methodische Inhalte aus dem beruflichen Alltag des Gerüstbauers, exemplarisch an ausgewählten Beispielen (Flächen- und längenorientierte Arbeits- und Schutzgerüste, Trag- und Hängegerüste, Wetterschutzhallen und Einhausungen, Bühnen und Tribünen, Aufzüge sowie Arbeitsplattformen und -bühnen) in Form von beruflichen Lernsituationen vermittelt.

Aus dem berusfsbezogenen Bereich werden die Fächer Technische Kommunikation, Konstruktionstechnik, Gerüsttechnik und Wirtschafts- und Betriebslehre unterrichtet. Der Berufsübergreifende Bereich besteht aus den Fächern Deutsch, Politik, Sport und Religion.

In ihrer Ausbildung absolvieren die Auszubildenden die Zwischen- und die Gesellenprüfung die sich jeweils aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil zusammensetzen.

Als Ergänzung zum Unterricht finden Besichtigungen statt.

 

Abteilungsleitung


N. Krolle

Bildungszentrum Hansemann

Barbarastr. 7

44357 Dortmund

Telefon: 0231 54 938 77

Telefax: 0231 54 93-887

E-Mail:krolle(at)fhbk.de 


Anfahrt