Volltextsuche

Suche starten


Top-Thema:

Sprechtag am 6. Februar 2018

Am 6. Februar 2018 findet von 15:00 – 18:00 Uhr in den Schulgebäuden des Fritz-Henßler-Berufskollegs ein Sprechtag für Erziehungsberechtigte, volljährige Schülerinnen und Schüler sowie für die an der... Mehr erfahren


Fritz-Henßler-Berufskolleg

Weißenburger Str. 63
44143 Dortmund
Telefon: 0231.50 23 156/55
Telefax: 0231.50 10 777
E-Mail: verwaltung@fhbk.de




Ausbildungsberuf: Fahrzeuglackierer / Fahrzeuglackiererin

Die Ausbildung im Überblick

Fahrzeuglackierer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und erfolgt im Betrieb, in der überbetrieblichen Ausbildungsstätte und in der Berufsschule.

Berufsschule

Am Fritz-Henßler-BK können die Fahrzeuglackierer/-innen alle Ausbildungsjahre (Grund- und Fachstufe) absolvieren. Der Unterricht findet 1 mal wöchentlich in der Zeit von 8:00 - 14:45 Uhr statt.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich - Oberflächenbearbeitung und Instandsetzung - Arbeitsorganisation und Wirtschaftsprozesse - Gestaltung Berufsübergreifender Lernbereich - Politik/ Gesellschaftslehre - Wirtschafts- und Betriebslehre - Deutsch/ Kommunikation - Sport/ Gesundheitserziehung

Inhaltlicher Schwerpunkt

Vermittlung neuester Kenntnisse und Einsichten über den Stand der Entwicklung der Werkstoffe und Verarbeitungsverfahren sowie grundlegende theoretische Qualifikationen im Ausbildungsberuf an Hand von schülergerechten Lernsituationen.

Anprechpartner

Herr Zey Raum 208; Tel.: 0231-5027570

Prüfungen

Alle abzulegenden Prüfungen bestehen aus einem praktischen und einem theoretischen Prüfungsteil. Am Ende des 2. Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung abzulegen. Die Gesellenprüfungen finden am Ende der Ausbildungszeit an zwei landeseinheitlich festgelegten Terminen (Sommer-, Winterprüfung) statt.

Arbeitsbereiche

Fahrzeuglackierer/-innen arbeiten in Fachwerkstätten für Fahrzeuglackierung, in Karosseriewerkstätten, die zusätzlich eine Lackiererei betreiben und in der Industrie.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Fahrzeuglackierer/ -in

Fahrzeuglackierer/-innen beschichten und gestalten Fahrzeuge, Fahrzeugaufbauten sowie Oberflächen aller Art. Hieraus resultierende Tätigkeiten sind: - Kundenberatung - Schadens-/ Auftragserfassung - Kalkulation - Montage-/ Demontagearbeiten - Bearbeitung/Vorbereitung der Untergründe - Design-/ Effektlackierungen - Beschriftungen, Folienverklebungen - Fahrzeugaufbereitung - Wartung von Anlagen und Geräten

Ausbildungsziel

Erlangen des Gesellenbriefes als Fahrzeuglackierer/-in sowie eines mittleren Bildungsabschlusses bzw. der Fachhochschulreife.

Weiterbildungsmöglichkeiten

- Meisterprüfung - Lacktechniker - Studium an der Fachhochschule

Sonstiges

Schüler des FH-BK in der überbetrieblichen Ausbildungssstätte in Dortmund bei der praktischen Zwischenprüfung

      

 

 

 

 

Vorbereitung der Designarbeiten                                        

 

 

 

 

 

Lackierung eines Kotflügels

 

               

 

 

 

 

 

 


Schülerarbeiten                                      



Bildungsgangleitung



A. Zey

Tel.: 0231 / 5027570 (Raum 208)

Opens window for sending email zey(at)fhbk.de