Volltextsuche

Suche starten


Top-Thema:

Tag des offenen Denkmals am 10.September 2017

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11,12 und 13 des Bildungsganges Bautechnische Assistenten mit einem Beitrag am „Tag des offenen Denkmals“. Die Kolonie... Mehr erfahren


Fritz-Henßler-Berufskolleg

Weißenburger Str. 63
44143 Dortmund
Telefon: 0231.50 23 156/55
Telefax: 0231.50 10 777
E-Mail: verwaltung@fhbk.de




Ausbildungsberuf Destillateur/-in

Probieren gehört zum Studieren

Destillateure stellen aus Früchten, Kräutern, Fruchtsäften, Agraralkohol, Essenzen und Extrakten hochwertige Spirituosen wie Brände, Liköre und Geiste her. Hierzu erzeugen sie selbst die Essenzen, Auszüge und etherischen Öle oder kaufen Halbfabrikate ein. Diese werden dann durch Mischen mit hochprozentigem Alkohol und – je nach Rezept – mit weiteren Aromen, Zucker und Wasser zu verkaufsfertigen Spirituosen verarbeitet.
 Im Sinne Dualer Ausbildung werden in zwei Unterrichtsblöcken von je 6 -7 Wochen pro Schuljahr fundierte theoretische Kenntnisse zur Herstellung von Spirituosen und zur Wirtschafts- und Betriebslehre vermittelt. Für eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis steht ein gut ausgestattetes Labor und ein Computerraum zur Verfügung. 

Über den berufsbezogenen Bereich hinaus werden die Auszubildenden in den berufsübergreifenden Fächern Deutsch/Kommunikation , Religionslehre, Politik/Gesellschaftslehre und Sport/Gesundheitsförderung unterrichtet.
Unterrichtsprojekte, Betriebsbesichtigungen, Expertenseminare und Abteilungsfeste runden das Angebot ab. Der Unterricht erfolgt zusammen mit dem sehr verwandten Beruf des Brenners in einer Klasse. Das Einzugsgebiet für die Destillateure erstreckt sich auf das ganze Bundesgebiet und vermehrt besuchen auch Auszubildende aus Österreich den Berufsschulunterricht in Dortmund. Die große Entfernung zwischen Wohn- und Schulort macht es für einige Schüler erforderlich, sich für die Unterrichtszeit eine Unterkunft in Dortmund (z.B. im Kolpinghaus) zu suchen. 

 

Ansprechpartner:

Frau Droste, Herr Vogel-Michels
Telefon: 0231 / 5025275

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Einzugsbereich:

Bundesrepublik Deutschland

Unterbringung:

Unterbringungsmöglichkeiten in Dortmund

Unterricht:

Ruhrallee 84-90, 44139 Dortmund

Eingangsvoraussetzungen:

keine gesetzlich vorgeschriebene Schulbildung

Prüfungen/Abschlüsse:

Theoretische und praktische Zwischenprüfungen finden während der Blockzeiten in Dortmund statt

Unterrichtszeiten:

Blockunterricht: 2 Blöcke mit jeweils 6-7 Wochen pro Ausbildungsjahr mit ca. 38 Wochenstunden:
Mo.-Do. von 8.00 – 14.45 Uhr
Fr. von 8.00 – 13.00 Uhr

Beratung:

Herr Vogel-Michels, Frau Droste

 

Telefon: 0231 / 5025275 (in den Pausenzeiten: 07.45-08.00 h, 09.30-09.45 h, 11.15-11.30 h 13.00-13.15 h)


Sabine Droste

Tel.: 0231 5025275

Email: droste(at)fhbk.de



Sie sorgen für den Geist in Flaschen

Destillateure erzeugen Essenzen, Grundstoffe und ätherische Öle und mischen sie nach Rezept mit hochprozentigem Alkohol, Zucker und Wasser. Das Ergebnis: Spirituosen. Etwa Liköre, Weinbrände, Rum. Ausserdem sorgen Destillateure dafür, dass die edlen Spirituosen nicht nur gut riechen und schmecken, sondern auch gut aussehen.